Das Vienna Energy Forum 2015 (VEF 2015) fand ein ein paar Monate vor dem Sustainable Development Goals Summit in New York und der UNFCCC Conference of the Parties (COP 21) in Paris statt. Durch die Darstellung der Vorteile für die Klima Agenda und der Präsentation von erzielten Erfolgen und möglichen wiederholbaren Maßnahmen, war es das Ziel der VEF 2015 zu beiden Veranstaltungen beizutragen.
Die 3-tägige Veranstaltung fand in der Hofburg in Wien statt und mehrere Workshops mit hochkarätigen internationalen Vortragenden wurden parallel durchgeführt. Die bearbeiteten Themen gingen von „Energie Armut“, über „Einbeziehung der Finanzwelt“ bis zu „Energie Effizienz für Industrien“.
Die Kernaussagen des VEF 2015 waren:
1) Das VEF empfiehlt die Zustimmung der UN Generalversammlung im September zu den SDGs (Sustainable Development Goals); insbesondere zu SDG 7 (Zugang zu leistbarer, verlässlicher, nachhaltiger und moderner Energie für alle) und SDG 9 (Der Aufbau einer stabilen Infrastruktur, die Förderung einer einbeziehenden und nachhaltigen Industrialisierung und der Innovation).
2) Die Agenda in Bezug auf die Klimaveränderung ist eng mit der nachhaltigen Entwicklung verbunden. Eines kann ohne das andere nicht erfolgreich sein.
3) Zwei Drittel des Energie Effizienz Potentials verbleiben ungenutzt, wenn nicht Maßnahmen getroffen werden, um die notwendigen Aktionen und Investitionen zu beschleunigen.
4) Um das Potential an Energie Effizienz und Erneuerbarer Energie auszunützen, müssen die Aktionen und Investitionen auf breiter Basis umgesetzt werden, so z.B. in Städten oder Industrien.
5) Die Verbindung zwischen Energie, Transport, Essen, Wasser und Gesundheit ist untrennbar und notwendig für den sozialen Fortschritt.
6) Die Anstrengungen müssen verstärkt werden, um die Synergien der drei Ziele der Nachhaltigen Energie für alle zu erreichen: Zugang, Energie Effizienz und erneuerbare Energie.
7) Durch verstärkte Zusammenarbeit im Bereich der Erneuerbaren Energie und der Energie Effizienz auf regionaler Ebene, können der Zugang zu den Maßnahmen erleichtert und durch die breite Umsetzung auch die Kosten gesenkt werden.
8) Nachhaltige Energie und die Stärkung der Rolle der Frau sind sich gegenseitig verstärkende Ziele.
„Die Energie ist für die Entwicklung, was das Wasser für das Leben ist!“ (Ein Vortragender des VEF 2015)

Link zu eca-concept.de