Wirtschaften mit Substanz – Materialeffizienz vor Ort

An dieser Stelle zeigten wir bereits auf, dass Materialkosten in der Industrie eine deutlich größere Bedeutung haben als Energiekosten.  Nichtsdestotrotz bestehen weiterhin viele Hemmnisse, das Thema Materialeffizienz im eigenen Unternehmen anzugehen. Die bedeutendsten sind laut einer Studie des VDI Zentrum Ressourceneffizienz [1] die folgenden: Höhe der erforderlichen Investitionen Mögliche Gefährdung der Prozesssicherheit/ Produktqualität Lange Amortisationszeiten der Investitionen Zusätzliche Belastung des eigenen Personals bei Umsetzung eines RE-Projektes EFFIMA, das Materialeffizienz-Programm von Umwelttechnik BW, hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese Hemmnisse … zum ganzen Artikel >>

Von der Energie- über die Material- zur Ressourceneffizienz

Beim Gespräch mit anderen Unternehmern stellt sich oftmals heraus, dass das Thema Energie, vor allem unter dem Gesichtspunkt der damit verbundenen Einsparungsmöglichkeiten, im Mittelpunkt steht. Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz werden heutzutage als obligatorisches Handlungsfeld betrachtet und daher von vielen Unternehmen forciert. Dabei machen die Energiekosten im verarbeitenden Gewerbe lediglich einen Anteil von durchschnittlich 2 % im Vergleich zu den Gesamtkosten aus. Die Materialkosten dagegen belaufen sich im Durchschnitt auf 46 % und bergen somit weitaus größere Einsparpotentiale für Unternehmen. Eine … zum ganzen Artikel >>

Stellenanzeige: Projektingenieur

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir kurzfristig einen Projektingenieur, welcher sich in nachfolgenden Anforderungen wiederfindet: Hochschulabschluss mit technischem Hintergrund (z.B. Wirtschaftsingenieurwesen, Energie- und Umwelttechnik, Betriebswirtschaft und Ressourceneffizienz etc.) Technisches Grund- oder Fachwissen innerhalb einzelner Querschnittstechnologien, B. elektrische Antriebe, raumlufttechnische Anlagen, Beleuchtungstechnik, thermische Prozesse und Druckluft sowie innerhalb der Bereiche Produktionstechnik und –prozesse in der Industrie (branchenübergreifend) Strukturierte, systematische Arbeitsweise und die Fähigkeit, Energieeffizienz-, Material- und Ressourceneffizienzpotentiale zu ermitteln Grund- oder Fachwissen im Bereich Energiemanagement (DIN EN ISO 50001) Affinität zu … zum ganzen Artikel >>

Workshop für Produktivität und Efficiency Engineering am 04.10.2016 in Karlsruhe

Beim “Workshop für Produktivität und Efficiency Engineering“, welcher von unserem Partnerunternehmen ifu Hamburg federführend organisiert wurde, wurde in insgesamt 9 Vorträgen intensiv das Themenfeld Ressourceneffizienz diskutiert. Mit dem Ziel, konstruktive Ideen zur Effizienzsteigerung in den Bereichen Material und Ressourcen zu erötern, haben Experten aus Wirtschaft, Industrie und Wissenschaft in den Bereichen Umwelttechnik, Energieeffizienz, Materialeffizienz und Ressourceneffizienz durch Ihre Fachbeiträge zu einem wertvollen und informativen Wissensaustausch beigetragen. ECA Concept war mit zwei ausführlichen Vorträgen durch Herr Voigtmann und Herr Dr. Kaeser … zum ganzen Artikel >>

Auf dem Weg zur kontinuierlichen Verbesserung: Auch die besten Sportler brauchen einen Coach

Selbst die schnellsten Sprinter, die schlagkräftigsten Boxer oder die weltbesten Fußballteams brauchen Coaches, die ein gleichbleibend hohes Leistungsniveau sicherstellen. Ebenso ist auch für Unternehmen eine kontinuierliche Betreuung durch entsprechende Experten ein entscheidender Erfolgsfaktor. Haben Unternehmen wie auch Spitzensportler aufgrund hoher Motivation, günstiger Voraussetzungen oder durch äußeren Druck ein hohes Niveau in einem bestimmten Bereich erreicht, wird ab einem gewissen Punkt ein kritischer Blick von außen unerlässlich für die weitere Steigerung. Ein guter Coach ermöglicht auf Basis jahrelanger Erfahrung in Kombination … zum ganzen Artikel >>

From Vision to Mission – Ressourceneffizienz in der politischen und unternehmerischen Praxis angekommen

Dass es sich bei Ressourceneffizienz und Kreislaufwirtschaft nicht mehr nur um leere Schlagwörter handelt, zeigt die stetig steigende Besucherzahl des jährlichen Ressourceneffizienz- und Kreislaufwirtschaftskongresses in Baden-Württemberg (http://www.ressourceneffizienzkongress.de/), der auch vergangene Woche wieder Fachleute aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft zusammenführte. „Über 1000 Anmeldungen beim Kongress belegen, dass die Stimme Baden-Württembergs auf dem Gebiet der Ressourceneffizienz und der Kreislaufwirtschaft bundesweit Gehör findet“, stellte Umweltminister Franz Untersteller fest. Auch Vertreter der Energy Consulting Allgäu waren heuer zum ersten Mal unter den Teilnehmern und … zum ganzen Artikel >>

Link zu eca-concept.de