Bundestag verabschiedet Gesetz zur CSR-Berichtspflicht

Am 10. März 2017 hat der Bundestag das „Gesetz zur Stärkung der nichtfinanziellen Berichterstattung der Unternehmen in ihren Lage- und Konzernlageberichten“, welches auf einer EU-Richtlinie basiert und eine Auswahl an Unternehmen verpflichtet, über ökologische und soziale Aspekte zu berichten, verabschiedet. Die Umsetzung in nationales Recht hätte bereits bis zum 06. Dezember 2016 erfolgen sollen. Die verspätete Verabschiedung ist durch einen zusätzlichen Abstimmungsbedarf innerhalb der großen Koalition zu erklären. Ende März 2017 muss das Gesetz noch vom Bundesrat abgesegnet werden. Dies … zum ganzen Artikel >>

Nachhaltigkeits-/CSR-Berichte: EU-Berichtspflicht tritt 2017 in Kraft

Die EU-Richtlinie 2014/95/EU vom 22.10.2014 zur Offenlegung nichtfinanzieller und die Diversität betreffender Informationen verlangt ab dem Geschäftsjahr 2017 von Unternehmen in Deutschland und der EU die Erstellung sogenannter Nachhaltigkeits- oder CSR-Berichte. Diese sollen im Wesentlichen Daten zu Umwelt-, Sozial- und Arbeitnehmerbelangen, zur Achtung der Menschenrechte und Bekämpfung von Korruption beinhalten. Die Richtlinie gilt primär für „Unternehmen des öffentlichen Interesses“, wodurch vor allem börsennotierte Unternehmen betroffen sind. Da ferner mehr als 500 Mitarbeiter beschäftigt sein müssen, schließt dies in Deutschland aktuell … zum ganzen Artikel >>

Link zu eca-concept.de